Die neuen Begutachtungsrichtlinien

Der Grad der Selbständigkeit wird in sechs pflegerelevanten Modulen untersucht. In den einzelnen Modulen werden Punkte vergeben, die nach der Wertigkeit des jeweiligen Moduls gewichtet werden.

Modul 1 Modul 2 oder 3 Modul 4 Modul 5 Modul 6
10% 15% 40% 20% 15%

Modul 1: Mobilität

zum Beispiel: Aufstehen vom Bett und ins Badezimmer gehen, Positionswechsel im Bett, Halten einer stabilen Sitzposition, Fortbewegen innerhalb des Wohnbereichs, Treppensteigen

Modul 2: Kognitive und kommunikative Fähigkeiten

zum Beispiel: örtliche und zeitliche Orientierung, Alltagshandlungen ausführen und steuern, Erkennen von Risiken, andere Menschen im Gespräch verstehen, sich an Gesprächen beteiligen

Modul 3: Verhaltensweisen und psychische Problemlagen

zum Beispiel: nächtliche Unruhe, Ängste und Aggressionen, motorische Verhaltensauffälligkeiten, Abwehr pflegerischer Maßnahmen (Achtung: Es zählt nur Modul 2 ODER Modul 3, der höhere Wert ist hierbei ausschlaggebend.)

Modul 4: Selbstversorgung

zum Beispiel: sich selbständig waschen und ankleiden, Essen und Trinken, Toilettengang durchführen

Modul 5: Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen

zum Beispiel: Medikation, Blutzuckermessung- und deutung, Umgang mit Hilfsmitteln, Arztbesuche selbständig wahrnehmen

Modul 6: Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

zum Beispiel: eigenständige Gestaltung des Tagesablaufs, Interaktionen mit anderen Menschen, sich beschäftigen